Online-Kaufverhalten im B2B-E-Commerce 2018

Die Rechnung dominiert, aber es gibt große Unterschiede bei der Behandlung von Bestands und Neukunden.

B2B-E-Commerce ist in aller Munde. Es herrscht teilweise Goldgräberstimmung. Digitale Vertriebs- und Kommu­nikationskanäle werden auch beim Handel mit Geschäfts- und Firmenkunden immer wichtiger. Geändertes Kunden- und Einkäuferverhalten verlangen von Herstellern, (Groß-)Händlern sowie Dienstleistern durchdachte E-Commerce-Lösungen, um den An­for­derungen der Kunden heute und auch in Zukunft gerecht zu werden.

Die aktuelle Studie zeigt auf, welche Trends und Problemstellungen aktuell im B2B-E-Commerce vor-zufinden sind. Dabei wird deutlich, dass Detailprozesse wie das Payment noch deutliches Verbesserungspotential aufweisen. Oftmals gehen Umsatzpotentiale im E-Commerce verloren, da nicht alle Kunden mit passenden Zahlungsmöglichkeiten bedient werden können. So wird etwa Neukunden nur in der Hälfte der Fälle die Zahlungsart Rechnung angeboten.

Wie diese Problemstellungen gelöst und wie das B2B-Geschäft in Zukunft erfolgreich gestaltet werden kann, zeigen die Ergebnisse von ibi research an der Universität Regensburg und Creditreform in der vollständigen Studie.

Geben Sie rechts Ihre Daten ein und laden Sie sich die Studie kostenfrei herunter.

Studie gratis herunterladen

B2B-E-Commerce

B2B-E-Commerce
Ich erlaube Creditreform, die angegebenen Informationen zur Kontaktaufnahme mit mir zu nutzen.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

© 2019 Verband der Vereine Creditreform e.V.

Sollte dieses Formular nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt