Lokales aus Ostwestfalen-Lippe

SchuldnerAtlas 2020 - Analyse der Region Ostwestfalen-Lippe

Die Schuldnerquote hat sich auch in OWL trotz der seit dem Frühjahr andauernden Corona-Pandemie leicht auf derzeit 9,91 Prozent (nach 9,97% im Vorjahr) verbessert. Die Gesamtzahl der überschuldeten OWL-Bürger im Alter über 18 Jahre ist gegenüber dem Vorjahr um 840 gesunken.

In Relation zur kumulierten Schuldnerquote des gesamten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (jetzt 11,63% nach 11,72% im Vorjahr) konnte OWL wieder mit einem positiven Spitzenwert glänzen.

Auf unserer neunteiligen Farbskala der Überschuldung verzeichnen wir für OWL mit den Klassen 4 bis 7 wieder vier verschiedene Einstufungen. Dabei weist der Kreis Höxter unverändert und schon traditionell den besten Wert auf. Bielefeld steht dem gegenüber ebenfalls wiederholt am unteren Ende der Skala, und zwar mit einem Wert von 11,08%.

 SchuldnerquoteAnzahl der Schuldner
 2019202020192020

Kreis Höxter

8,68%

8,72%

10.212

10.205

Kreis Gütersloh

8,68%

8,76%

25.840

26.153

Kreis Paderborn

9,28%

9,10%

23.250

22.969

Kreis Lippe

10,1%

10,07%

28.947

28.779

Kreis Minden-Lübbecke

10,35%

10,40%

26.551

26.656

Kreis Herford

10,96%

10,81%

22.877

22.493

Stadt Bielefeld

11,27%

11,08%

31.053

30.635

Ostwestfalen-Lippe gesamt

9,97%

9,91%

168.730

167.890

Der schuldnertechnisch beste OWL-Kreis, der Kreis Höxter, stellt quasi auch automatisch den Spitzenreiter der TOP-Liste. Unverändert hat Marienmünster den geringsten Wert in ganz OWL - in diesem Jahr mit 5,55 Prozent.

Im Negativranking hat es erstmals seit Beginn unserer Aufzeichnungen einen Wechsel auf Platz eins gegeben. Der PLZ-Bereich 32423 in Minden weist nun mit 17,43% den höchsten Wert aus. Daneben ist auch der Mindener PLZ-Bereich 32427 erstmals in der Flop-Liste aufgeführt.

Bielefeld steht unverändert mit 5 Postleitzahlengebieten und Herford mit 2 Nennungen in der Negativliste.

TOPs (Quote 2020 < 7,00 %)

PLZ

Ort

2017

2018

2019

2020

37696

Marienmünster

5,77

5,71

5,63

5,55

33818

Leopoldshöhe

6,40

6,53

6,59

6,38

33165

Lichtenau

6,63

6,73

6,72

6,41

33619

Bielefeld

6,11

6,34

6,50

6,58

32479

Hille

6,38

6,44

6,48

6,73

33178

Borchen

6,47

6,59

6,55

6,73

33615

Bielefeld

6,97

6,88

6,84

6,73

33181

Bad Wünnenberg

7,20

7,40

7,39

6,90

32369

Rahden

6,93

7,10

7,03

6,95

FLOPs (Quote 2020 < 13,00%)

PLZ

Ort

2017

2018

2019

2020

32423

Minden

16,22

16,60

16,60

17,43

33602

Bielefeld

18,70

17,85

17,31

16,60

32545

Bad Oeynhausen

15,50

15,33

15,43

15,72

33647

Bielefeld

15,37

15,77

15,55

15,40

33609

Bielefeld

16,24

16,05

15,55

15,21

33607

Bielefeld

15,78

15,77

15,60

15,18

32052

Herford

14,70

15,28

15,56

14,97

32699

Extertal

13,04

13,25

13,56

14,15

32049

Herford

11,75

12,15

12,30

13,44

33689

Bielefeld

12,50

12,82

13,11

13,35

32756

Detmold

12,38

12,59

12,81

13,25

32427

Minden

12,48

12,85

12,74

13,20

32105

Bad Salzuflen

12,85

12,82

12,69

13,00

Bemerkenswert erscheint an dieser Stelle die Tatsache, dass aus Bielefeld, dem Kreis Minden-Lübbecke und dem Kreis Lippe mindestens ein PLZ-Gebiet in der TOP-Liste und in der FLOP-Liste steht. Dadurch wird die Bandbreite von 6,58% (PLZ 33619) bis 16,60% (PLZ 33602) in Bielefeld bzw. von 6,73% (Hille) bis 17,43% (32423 Minden) deutlich. Gleiches gilt auch für Leopoldshöhe (6,38%) und Extertal (14,15%) im Kreis Lippe.