Info-Center

Das Info-Center bietet Ihnen eine Knowlegde Base zu Themen wie Bonität, Inkasso, Direktmarketing

Ganz gleich, ob es um Neukundenprüfung, Risikobewertung oder die Optimierung des eigenen Forderungsmanagements geht: Wenn Sie sich mit dem Thema Kunden- und Risikomanagement auseinandersetzen wirft dies eine Vielzahl von Fragen auf.

Deshalb halten wir für Sie in unserem Info-Center die wichtigsten Antworten rund um das Credit Management bereit.

Die neuesten Einträge

Die fidis GmbH, der Verband der Vereine Creditreform e.V. und die Creditreform Rating AG sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Integration von Wirtschafts- und Rating-Daten in ein Risiko-Tool auf SAP-Basis. mehr...

Zahlungen überfällig? Auf die Firmengröße kommt es an / Firmenkunden zahlen wieder schneller / Gewerbebetriebe zahlen am langsamsten / Termintipp: Risiken besser steuern mehr...

Luxemburg ist im Aufwind. Viele Geschäftssitten im Großherzogtum sind aus der französischen Kultur übernommen. Das macht die Arbeit für Auskunfteien und Inkassodienstleister wie Creditreform weder leichter noch schwerer – aber anders. mehr...

Noch immer sind Firmenkredite preiswert wie selten zuvor. Doch die Hinweise auf eine bevorstehende Zinswende häufen sich. Weitsichtige Chefs können auch die Finanzierung künftiger Investitionen weitgehend zu den aktuell guten Konditionen über ihre Hausbanken absichern. mehr...

Unternehmer können bis zum Jahresende noch verschiedene Maßnahmen realisieren, um ihre Steuern zu minimieren. Unsere Tipps für Ihre clevere Bilanzgestaltung. mehr...

Keine Steuern verschenken: Nicht nur bei größeren Investitionen hängt das Wohl und Wehe eines Unternehmens oft genug vom Vorsteuerabzug ab. Welche Grundsätze gilt es dabei zu beachten – und worauf schauen die Finanzbehörden im Prüfungsfall? mehr...

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin hat eine Untersuchung zum realen Vermögen in Deutschland vorgelegt, die auch in den Medien für Furore sorgte. mehr...

Die aktuell hervorragende Konjunktur ist nicht nur für die Unternehmen förderlich. Auch die Verbraucher haben gute Laune und konsumieren, so dass die Binnenkonjunktur ebenfalls neue Spitzenwerte erreicht. mehr...

Schätzungen gehen davon aus, dass jedes Jahr in Deutschland rund 32 Milliarden Rechnungen zugestellt werden. Da wundert es nicht, dass Rechnungen immer mehr auf elektronischem Weg kommuniziert und schließlich beim Empfänger archiviert werden. In diesem Zusammenhang hat das BMF jüngst klargestellt, dass nur die Rechnung, nicht aber die dazugehörende E-Mail ins elektronische Archiv muss. mehr...

Ab dem Geschäftsjahr 2016 ist das sogenannte Bilanzrichtlinien-Umsetzungsgesetz (BilRUG) anzuwenden. Damit will man eine Richtlinie der Europäischen Union umsetzen, die nationales Recht an EU-Recht anpasst und so Jahres- und Konzernabschlüsse vergleichbar macht. mehr...

Creditreform Rating hat aktuell eine Studie zu den "Kreditfonds in Europa" veröffentlicht. Hintergrund: Das dynamisch wachsende Finanzsegment der Kreditfonds profitiert unmittelbar von einem durch niedrige Zinsen und mangelnde Investitionsmöglichkeiten geprägten finanzwirtschaftlichen Umfeld. mehr...

Die Creditreform Wirtschaftsforschung hat über viele Jahre einen Indikator veröffentlicht, der darüber Auskunft gibt, wie sich das Zahlungsverhalten in Deutschland verändert. Zwischenzeitlich eingestellt, ist nunmehr wieder ein DRD-Indikator neu aufgelegt worden. mehr...

Anfang August meldete die Imtech Insolvenz an. Das Unternehmen gehört zur niederländischen Roya Imtech Gruppe, die einer der größten Gebäudeausstatter Europas ist. mehr...

Ab sofort können neben der modernisierten Wirtschaftsauskunft auch die Kompaktauskunft International, Kurzauskunft International und Unternehmensinfo Kompakt International für die Länder: Bulgarien, Irland, Polen, Slowakei, Spanien, Tschechien und Türkei online abgrufen werden. mehr...

In der positiven Gemengelage von stabiler Binnenkonjunktur, günstigen Finanzierungsbedingungen, steigenden Löhnen und niedrigen Teuerungsraten entspannt sich das Insolvenzgeschehen: Im ersten Halbjahr 2015 gab es hierzulande 63.800 Insolvenzverfahren, 6,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. mehr...

Mengeninkasso, also die Bearbeitung einer Vielzahl von gleichartigen Forderungen, stellt besondere Ansprüche an Inkassodienstleister: Sie müssen in Abläufen denken und über eine leistungsstarke IT verfügen. mehr...

Viele Unternehmen, vor allem aus dem Mittelstand, lassen sich oft leichtfertig auf Geschäfte im Ausland ein. Dabei sei es so einfach, Risiken zu minimieren, meint Raoul Egeli, Präsident von Creditreform International. mehr...

Seit 2011 werden die Finanzbehörden bei Firmenpleiten wieder bevorzugt behandelt. Für existenzbedrohte Unternehmen und deren Gläubiger gelten dadurch auch neue Berichtigungsregeln bei der Umsatzsteuer. Hier die wichtigsten Aspekte. mehr...

Creditreform bietet als größte Wirtschaftsauskunftei Europas ab sofort Auskünfte über die Bonität von Unternehmen in West- und Osteuropa in unterschiedlicher Informationstiefe an, die dem individuellen Risiko gerecht werden. Vier Auskunftsformate stehen zur Verfügung. mehr...

Die Pfändungsfreigrenzen sind gerade wieder angepasst worden. Das ist nicht nur für den Schuldner wichtig, dem nun mehr von seinem Einkommen zur Bestreitung seines Lebensunterhalts bleibt. Auch Arbeitgebern sollten die neuen Zahlen bekannt sein. Selbst bei schon länger laufenden Pfändungen ist der Arbeitgeber verpflichtet, die aktuellen Freigrenzen zu beachten. mehr...

© 2015 Verband der Vereine Creditreform e.V.