AnaCredit – Meldeprozess optimieren mit Creditreform-Daten

Im Mai 2016 hat der EZB-Rat ein Gesetz verabschiedet, welches Banken und Finanzdienstleister europaweit zur Meldung diverser Unternehmensmerkmale verpflichtet.

Die Verordnung sieht vor, dass in regelmäßigen Abständen diverse Unternehmensinformationen zu jedem Unternehmen an die Bundesbank übermitteln, sofern ein Kreditengagement von min. EUR 25.000,00 gegeben ist.

Einerseits sind hier interne Datenfelder vorgesehen, die die Art, Höhe und die Konditionen der Kreditvergabe umfassen, andererseits werden externe Unternehmensinformationen gefordert (u.a. Bilanzsumme, Oberste Muttergesellschaft, Branchencode und Beschäftigtenzahl), die aus externen Quellen zugespielt werden können.

Creditreform unterstützt Sie in diesem Meldewesenprozess als führende deutsche Datenquelle im Bereich Business Information. Gemeinsam mit unserem Partner Bureau van Dijk haben wir ein Produkt AnaCredit entworfen (national / international), welches alle extern zu beschaffenden Informationen vorhält und im Rahmen automatisierter Prozesse um Ihre internen Daten ergänzt  werden kann, um den regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden.

Anbei finden Sie ein Produktblatt unserer AnaCredit-Lösung, welches den derzeitigen Stand der Anforderung abbildet und Ihnen einen Überblick über den Anreicherungsprozess gibt. Ein Formular zur individuellen Kontaktaufnahme finden Sie ebenfalls im Anhang.

Gerne stehen wir Ihnen für einen persönlichen Termin und/oder ein Angebot zur Verfügung und unterstützen Sie bei der Erfüllung der gesetzlichen Vorgabe.
 
Creditreform Datenbanken und Services (CDS)

02131/109-220
anacredit@verband.creditreform.de

© 2017 Verband der Vereine Creditreform e.V.

Sollte dieses Formular nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt