“Rundum-sorglos-Paket für Unternehmen”

Mit dem mapChart Manager präsentiert die Creditreform-Tochter microm ein zukunftsweisendes Online-Werkzeug für erfolgreiches Geomarketing. Ein Gespräch mit Geschäftsführer Rolf Küppers.

Herr Küppers, microm gehört zu den Pionieren und Trendsettern im Bereich Geomarketing. Seit einiger Zeit bieten Sie ein eigenes Tool zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation räumlicher Daten an. Welchen Mehrwert bieten Sie Ihren Kunden damit?
Mit dem Geografischen Informationssystem, kurz GIS genannt, können unsere Kunden mithilfe von individuell erstellten Karten genau erkennen, in welchen Regionen für sie die besten Chancen bestehen, höchste Umsätze zu erzielen und gleichzeitig die besten Erträge zu erwirtschaften.

Diese Beschreibung klingt beim ersten Hören fast zu schön, um wahr zu sein …
Das mag sein. Die positive Resonanz unserer Kunden auf unser Produkt mapChart Manager, das zur neuen Generation der Geoinformationssysteme gehört, zeigt jedoch, dass es sich nicht bloß um eine reißerische Werbeformulierung handelt. Es ist eine Beschreibung, die durch die Praxis belegt wird.

Was bietet der mapChart Manager denn genau? 
Er ist eine Art Rundum-Sorglos-Paket und verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche mit praxisorientiertem Funktionsumfang. Damit kann auch ein Laie, der sich mit Geografischen Informationssystemen nicht  auskennt, mit wenigen Klicks aussagekräftige Analysen und professionelle Karten erstellen.

Könnten Sie bitte einige Anwendungsgebiete des mapChart Managers nennen?
Gerne. Grundsätzlich lassen sich alle wichtigen Fragestellungen  im Bereich Geomarketing bearbeiten. Dazu gehören unter anderem Standort- und Expansionsplanung, Potenzialanalysen oder Vertriebs- und Gebietsplanung. Und das sind nur einige Beispiele.

Sie empfehlen den Einsatz des mapChart Managers unter anderem zur Werbegebietsplanung und -optimierung …
Richtig. Bislang werden in diesem Bereich häufig teure Ressourcen durch immense Streuverluste vergeudet. Mit dem mapChart Manager können die Nutzer erkennen, ob die erfolgversprechendsten Gebiete im Einzugsbereich ihres Standorts abgedeckt sind. Außerdem erfahren sie zum Beispiel, welcher Zusammenhang zwischen Werbemitteleinsatz und Umsatz besteht. So können Werbebudgets optimiert und die Responseraten deutlich erhöht werden. Der Filialnetzausbau und die dazu erforderlichen Standortentscheidungen gleichen häufig einem Vabanquespiel.

Unterstützt der mapChart Manager auch bei der Lösung dieser komplexen Aufgaben?
Die Standortanalyse und die Filialnetzplanung lassen sich mit unserem Tool ebenfalls optimieren. Damit werden die unternehmerischen Risiken einer Expansion deutlich reduziert. Anwender erhalten unter anderem verlässliche Daten zur Infrastruktur und zur demografischen Entwicklung sowie Informationen über bereits vorhandene Wettbewerber, Kaufpreise vor Ort und vieles mehr. Auf dieser Basis lassen sich dann in einem nächsten Schritt zuverlässige Umsatzprognosen erstellen.

Wie sieht es in den Bereichen Neukundengeschäft und Pflege von Bestandskunden aus?
Auch hierzu liefert unser Rundum-sorglos-Paket eine Vielzahl von Daten. Der mapChart Manager hilft beispielsweise dabei, die Außendienstmitarbeiter besser räumlich zu steuern und damit die Effizienz des Vertriebs zu steigern. Gleichzeitig können die Nutzer unseres Tools unter anderem herausfinden, in welchen Regionen es noch „weiße Flecken“ gibt, in die es sich lohnt zu expandieren.

Der Wettbewerb bietet ebenfalls Geomarketingsysteme an. Was unterscheidet den mapChart Manager von anderen Lösungen?
Da gibt es gravierende Unterschiede. Zum einen können wir für Gebiete beliebigen Zuschnitts ad hoc Marketingdaten von höchster Qualität zur Verfügung stellen. Für die Nutzung des Systems ist lediglich ein Internetzugang notwendig. Dann kann man von jedem beliebigen Arbeitsplatz aus die gewünschten Ergebnisse erstellen und diese ganz nach Wunsch sofort Kollegen wie auch Kunden zur Verfügung stellen.

Beschränkt sich der Einsatz des mapChart Managers auf expansionswillige Filialisten?
Nein. Unser Tool wird zum Beispiel auch im kirchlichen und sozialen Bereich eingesetzt, wenn es darum geht, optimale Standorte für Kindergärten, Altenheime oder Krankenhäuser zu finden. Auch für diese Gruppen haben wir aktuelle, individuelle Daten vorrätig, die Standortentscheidungen auf ein breites Fundament stellen.

Interview: Jochen von Plüskow

© 2018 Verband der Vereine Creditreform e.V.

Sollte dieses Formular nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt