Wirtschaftsforschung

Wirtschaftsforschung

Die Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlicht das ganze Jahr über verschiedene Analysen zur wirtschaftlichen Situation von Unternehmen und Privatpersonen in Deutschland und Europa.

Creditreform Wirtschaftsforschung

In diesem Bereich finden Sie alle Forschungsergebnisse der Creditreform Wirtschaftsforschung, die Ihnen kostenlos zur Verfügung stehen.

Wirtschaftsforschung

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2020

Die deutsche Wirtschaft hat infolge der Corona-Pandemie einen beispiellosen Konjunktureinbruch erlitten. Das spiegelt sich deutlich im deutschen…

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand in Sachsen, Herbst 2020

Der sächsische Mittelstand hat infolge der Corona-Pandemie einen massiven Einbruch erlitten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der…

Wirtschaftsforschung

15,5 Millionen Haushalte leiden unter Einkommenseinbußen

Besonders die Gering- und Normalverdiener sind betroffen: Steigende Arbeitslosigkeit, finanzielle Einbußen und gestundete Kredite sind einige der…

Wirtschaftsforschung

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland - Sommer 2020

Die Corona-Wirtschaftskrise beeinträchtigt zunehmend auch das Zahlungsverhalten in Deutschland. Kreditgeber und Gläubiger verzeichneten in den…

Wirtschaftsforschung

Studie zur Pandemie-Anfälligkeit: So verwundbar ist Europa

Creditreform hat einen Index entwickelt, um die strukturelle Pandemie-Anfälligkeit der EU-Länder und des Vereinigten Königreichs zu messen. Der…

Wirtschaftsforschung

Insolvenzen in Deutschland, 1. Halbjahr 2020

Die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland sind rückläufig - trotz der Corona-Krise. Warum dieser Effekt gerade jetzt kein positives Zeichen für ein…

Wirtschaftsforschung

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2019

Mit 163.548 Fällen in 2019 waren die Unternehmensinsolvenzen in Westeuropa (EU-15 plus Norwegen und Schweiz) auf einem 10-Jahres-Tief angelangt.…

Wirtschaftsforschung

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Frühjahr 2020

Der deutsche Mittelstand befürchtet Schlimmes. In unserer repräsentativen Frühjahrsumfrage unter den Unternehmen ist der „Corona-Schock“ schon…

Corona-Krise: Stimmungslage im Mittelstand bricht drastisch ein

Die Geschäftserwartungen der deutschen Mittelständler haben sich unter dem Eindruck der Pandemie massiv verschlechtert. Das zeigt die aktuelle…

Creditreform Coronavirus bedroht Existenzen

Corona-Pandemie gefährdet Existenz vieler Unternehmen

Zu Beginn der Corona-Pandemie, die derzeit über die deutsche Wirtschaft hereinbricht, haben viele kleine Unternehmen denkbar ungünstige…

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland

Mit dem Newsletter „Creditreform Zahlungsindikator Deutschland“ wollen wir wieder aufnehmen, was wir bis Herbst 2012 als „DRD-Index Zahlungserfahrungen Creditreform“ publiziert haben. Wir haben einiges geändert und uns stärker auf die verschiedenen Aspekte des Zahlungsverhaltens konzentriert. Das reicht über den Verzug nach Branchen hinaus und stellt nun auch die Entwicklung in den Bundesländern, nach Rechtsformen und Unternehmensgrößen oder Volumen dar. Nach wie vor beziehen wir auch die (Branchen-)Insolvenzentwicklung mit ein.

Natürlich ist die Entwicklung und Darstellung zum Thema „Zahlungsverzug“ damit nicht abgeschlossen. Wir arbeiten weiter daran, Ihnen für Ihr Kredit- und Forderungsmanagement praxisorientiert und kompetent Informationen zur Verfügung zu stellen.

Datenbasis

  • Zu rund 937.000 Unternehmen liegen Zahlungsinformationen im Debitorenregister Deutschland (DRD) vor.
  • Die Zahlen zum Zahlungsindikator beruhen auf überfälligen, aber ausgeglichenen Belegen.
  • Ein Belegvolumen von rd. 64 Mrd. Euro zu 1.157 Branchen wird in Deutschland analysiert.
  • Monatlich gibt es aktuell 7 Millionen neue Zahlungsinformationen.
Wirtschaftsforschung

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland - Sommer 2020

Die Corona-Wirtschaftskrise beeinträchtigt zunehmend auch das Zahlungsverhalten in Deutschland. Kreditgeber und Gläubiger verzeichneten in den…

Creditreform Wirtschaftsforschung Zahlungsindikator Deutschland

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland – Winter 2019/2020

Die Zahlungsverzögerungen für Kreditgeber und Gläubiger haben sich in den letzten Monaten wieder leicht verringert. Die durchschnittliche Verzugsdauer…

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland – Sommer 2019

Lieferanten und Kreditgeber müssen sich auf steigende Risiken einstellen.

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland, Winter 2018/2019

Zahlungsverzögerungen nehmen zu – und die Lieferanten reagieren mit kürzeren Zahlungszielen. Im B2B-Bereich erhöhte sich der Zahlungsverzug im 2.…

Creditreform Zahlungsindikator Deutschland, Sommer 2018

Lieferanten kürzen Zahlungsziele

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand

Die Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlicht zweimal jährlich - im Frühjahr und im Herbst - die Studie "Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand".

Wirtschaftsforschung

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2020

Die deutsche Wirtschaft hat infolge der Corona-Pandemie einen beispiellosen Konjunktureinbruch erlitten. Das spiegelt sich deutlich im deutschen…

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand in Sachsen, Herbst 2020

Der sächsische Mittelstand hat infolge der Corona-Pandemie einen massiven Einbruch erlitten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der…

Wirtschaftsforschung

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Frühjahr 2020

Der deutsche Mittelstand befürchtet Schlimmes. In unserer repräsentativen Frühjahrsumfrage unter den Unternehmen ist der „Corona-Schock“ schon…

Corona-Krise: Stimmungslage im Mittelstand bricht drastisch ein

Die Geschäftserwartungen der deutschen Mittelständler haben sich unter dem Eindruck der Pandemie massiv verschlechtert. Das zeigt die aktuelle…

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2019

Mittelstand stemmt sich gegen die Rezession

Kreditwürdigkeit deutscher Unternehmen, Herbst 2019

Fast 300.000 deutsche Firmen nicht kreditwürdig

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand in Sachsen, Herbst 2019

Sächsischer Mittelstand im Sog der schwachen Industriekonjunktur

Kreditwürdigkeit sächsischer Unternehmen, Herbst 2019

16.300 sächsische Unternehmen nicht kreditwürdig

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Frühjahr 2019

Alle reden von der konjunkturellen Abschwächung – auch der Mittelstand? Tatsächlich äußern sich die KMU verhaltener als noch vor einem Jahr. Sowohl…

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2018

Leichte Stimmungseintrübung im Mittelstand

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

Wirtschaftslage und Finanzierung im Handwerk

Die Creditreform Wirtschafts- und Konjunkturforschung veröffentlicht jährlich im Frühjahr die Studie "Wirtschaftslage und Finanzierung im Handwerk".

Creditreform Wirtschaftslage und Finanzierung im Handwerk

Wirtschaftslage und Finanzierung im Handwerk 2019/20

Das Handwerk ist gerade in diesen Zeiten eine wichtige Stütze der deutschen Wirtschaft. Ein wichtiger Stimmungstest der Branche ist die…

Creditreform Umweltschutz im Handwerk

Umweltschutz im Handwerk 2019/20

Für das Handwerk ist Umweltschutz nicht nur ein aktueller gesellschaftlicher Trend, sondern betrieblicher Alltag. Eine Mehrheit der Befragten (84,5…

Wirtschaftslage und Finanzierung im Handwerk 2018/19

Trotz der zunehmenden Konjunkturängste ist die Stimmungslage im deutschen Handwerk weiter als sehr gut zu bezeichnen. Das zeigen die Ergebnisse einer…

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

Unternehmensinsolvenzen in Europa

Die Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlicht einmal jährlich die Studie "Unternehmensinsolvenzen in Europa".

Wirtschaftsforschung

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2019

Mit 163.548 Fällen in 2019 waren die Unternehmensinsolvenzen in Westeuropa (EU-15 plus Norwegen und Schweiz) auf einem 10-Jahres-Tief angelangt.…

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2018/19

Leichter Anstieg der Insolvenzen in Westeuropa - Osteuropa uneinheitlich – Rückgänge in den USA

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2017/18

Insolvenzen in Westeuropa im Jahr 2017 – Zahlen und Entwicklungen

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

Insolvenzen in Deutschland

Die Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlicht zweimal jährlich die Studie "Insolvenzen in Deutschland".

Wirtschaftsforschung

Insolvenzen in Deutschland, 1. Halbjahr 2020

Die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland sind rückläufig - trotz der Corona-Krise. Warum dieser Effekt gerade jetzt kein positives Zeichen für ein…

Creditreform Maschinenbau sprunghafter Anstieg

Maschinenbau: Sprunghafter Anstieg der Unternehmensausfälle

Neuss. Die deutsche Wirtschaft hat im vergangenen Jahr insgesamt deutlich an Tempo verloren. Die Industrie steckt in einer Rezession. Die neueste…

Wirtschaftsforschung

Insolvenzen in Deutschland, Jahr 2019

Die konjunkturelle Abschwächung in Deutschland schlägt sich zunehmend in den Insolvenzzahlen nieder.

Insolvenzen in Deutschland, 1. Halbjahr 2019

Die Insolvenzen in Deutschland waren auch im 1. Halbjahr 2019 rückläufig.

Insolvenzen in Deutschland, Jahr 2018

Noch hält der Trend: Für das Jahr 2018 können wir von weiteren Rückgängen bei den Insolvenzen von Unternehmen und Verbrauchern ausgehen.

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

SchuldnerAtlas Deutschland

Jährliche Analyse zur Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland

Die Analyse untersucht, wie sich die Personen mit Negativmerkmalen innerhalb Deutschlands kleinräumig verteilen und wird jährlich von Creditreform sowie unseren Tochterfirmen Boniversum und microm durchgeführt. 

Mit Hilfe der Analyse können Schuldnerquoten (Personen mit Negativmerkmalen im Verhältnis zu allen Personen ab 18 Jahren) auf Basis von Bundesländern bis hin zu Kreisen und kreisfreien Städten dargestellt werden. 

Die Negativmerkmale setzen sich aus den aktuell vorliegenden juristischen Negativmerkmalen (harte Negativmerkmale und Privatpersoneninsolvenz), den unstrittigen Inkassofällen der Organisation Creditreform gegenüber Privatpersonen und den negativen Zahlungserfahrungen der Boniversum Poolteilnehmer zusammen.

SchuldnerAtlas Deutschland 2019 - Details und Analyse

Den SchuldnerAtlas Deutschland 2019 können Sie sich ganz einfach hier anschauen

Weitere Informationen, eine Anleitung zur interaktiven Karte, Betrachtungen und weitergehende Details  finden Sie hier.

Wirtschaftsforschung

15,5 Millionen Haushalte leiden unter Einkommenseinbußen

Besonders die Gering- und Normalverdiener sind betroffen: Steigende Arbeitslosigkeit, finanzielle Einbußen und gestundete Kredite sind einige der…

SchuldnerAtlas Deutschland 2019

6,9 Millionen Bürger überschuldet / Bundesweite Überschuldungsquote von 10 Prozent / Osten entwickelt sich besser als Westen / Quote bei Altersarmut…

SchuldnerAtlas Deutschland, Jahr 2018

Die Zahl der überschuldeten Deutschen hat gegenüber dem Vorjahr nur leicht zugenommen. Doch gegen diesen Trend sind deutliche Steigerungen beim Anteil…

SchuldnerAtlas Deutschland, Jahr 2017

Trotz eines guten gesamtwirtschaftlichen Umfeldes, das auch für den Verbraucher geprägt ist von einem stabilen Arbeitsmarkt und gutem Konsum, sinkt…

SchuldnerAtlas Deutschland, Jahr 2016

Im Herbst 2016 hat die Überschuldung der Verbraucher in Deutschland zugenommen - auf 6,85 Mio. Personen hat sich die Zahl um 131.000 Betroffene…

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern

Gründungsgeschehen

Hightech-Gründungen in Deutschland

Im Zuge der Digitalisierung der Wirtschaft spielt die Gründung von Hightech-Unternehmen eine wichtige Rolle. Wir erstellen einen „Hightech-Gründeratlas“, der bis in Kreise und kreisfreie Städte hinein Aussagen über das Gründungsgeschehen erlaubt. Ergänzt wird die regionale Analyse zur Entwicklung der Gründerzahlen von weiterführenden Ergebnissen, etwa zur Finanzierungslage im Hightech-Sektor in Deutschland.

JUNGE unternehmen

Mit der Publikation JUNGE unternehmen informieren das ZEW (Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung) und Creditreform über das Gründungsgeschehen in Deutschland in Form eines Newsletters. Darin sind aktuelle Analysen und Forschungsergebnisse zum Thema Gründungen sowie Berichte zur Entwicklung von jungen Unternehmen enthalten. Die Publikation wird halbjährlich als PDF herausgegeben.

Mannheimer Gründungspanel

Das Mannheimer Gründungspanel, eine jährlich stattfindende Befragung der Creditreform Wirtschaftsforschung und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sowie des IAB, beobachtet seit 2008 die Struktur und Entwicklung junger Unternehmen in Deutschland.

JUNGE unternehmen: Gründungstätigkeit wieder rückläufig

Nach einigen Jahren stagnierender Gründungszahlen ist die Gründungstätigkeit in Deutschland wieder deutlich gesunken.

Junge Unternehmen im Aufbruch zur digitalen Ökonomie

Gründer leisten ihren Beitrag

JUNGE unternehmen: Gründungstätigkeit trotzt der Demographie

Die Anzahl der neu gegründeten Unternehmen in Deutschland geht seit Jahren zurück. Typischerweise wird dies durch gute alternative…

Hightech-Gründungen in Deutschland, Jahr 2016/17

Die Städte Jena, Karlsruhe und Darmstadt sind Deutschlands Hochburgen für Hightech-Gründungen. Das ergab eine Analyse aller gut 400 kreisfreien Städte…

Wirtschaftsforschung | Verband der Vereine Creditreform e.V.
Creditreform in Mecklenburg-Vorpommern