Beresa Gruppe: Compliance mit Creditreform

Beresa Gruppe: Compliance mit Creditreform

Der unternehmerische Datenschutz stellt Firmen vor große Herausforderungen. Die Automobil-Handelsgruppe Beresa setzt bei diesem Thema auf die Unterstützung der Creditreform Compliance Services.

Datenschutz stellt Unternehmen vor Herausforderungen

Unternehmen sind nach allgemeinen und branchenspezifischen Regeln, Normen und gesetzlichen Vorschriften verpflichtet, angemessene und wirksame organisatorische Vorkehrungen zu treffen, um die Einhaltung der für sie geltenden Regeln und Pflichten sicherzustellen.

Unter anderem ist der unternehmerische Datenschutz ein komplexes Feld, das viele Firmen vor große Herausforderungen stellt. Dabei stellen die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hohe Anforderungen an den Umgang mit sensiblen Daten.

Eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen ist die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen und praxisbezogenen Sensibilisierung ihrer Beschäftigten.

Zu den zahlreichen Unternehmen, die sich für die Auslagerung des Datenschutzbeauftragten an die Creditreform Compliance Services (CCS) entschieden haben, gehört die Beresa Gruppe.

Über das Unternehmen

  • Die Beresa GmbH & Co. KG ist eine Automobil-Handelsgruppe der Marken Mercedes-Benz und Smart mit Hauptsitz in Münster.
  • Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1911 von Paul Meine und Carl Stratemann unter dem Namen „Auto-Centrale Münster Carl Stratemann & Co“.
  • Portfolio: Verkauf von Fahrzeugen, Carsharing, Leasing, Mercedes-Benz Rent
  • Mitarbeiter: >1.000 an 18 Standorten in NRW und Niedersachsen
  • Website: https://www.beresa.de/

Der Praxisfall: So funktioniert Compliance bei der Beresa Gruppe

Ein ganzes Team stellt sicher, dass jederzeit ein persönlicher Ansprechpartner für die Geschäftsführung und die einzelnen Beschäftigten erreichbar ist. Die Bündelung der Anliegen und Anfragen erfolgt über den Datenschutzkoordinator und Revisor bei der Beresa GmbH & Co. KG, Jürgen Ruppert.

Mit Auslagerung der Aufgabe des Datenschutzbeauftragten verbleiben so mehr Ressourcen, die intern für andere Themenbereiche zur Verfügung stehen.  „Gerade bei einem so komplexen Thema wie der Umsetzung der Vorgaben der DSGVO sind wir innerhalb der Unternehmensgruppe sehr froh, dass wir uns bereits im Jahr 2017 für die Unterstützung durch die CCS entschieden haben. Die Zusammenarbeit gestaltet sich unkompliziert und zielführend, sodass über die Zeit weitere Unternehmen der Beresa Gruppe hinzugekommen sind, die nun ebenfalls von der fachlichen Kompetenz der CCS profitieren. Wir fühlen uns bei den notwendigen Dokumentationen und Prozessen gut beraten und unterstützt.“

Auf gebündelte Erfahrungen zurückgreifen

Auch bei den täglichen Anfragen zu diversen Themen fühlt sich Jürgen Ruppert fachlich und auch menschlich sehr gut bei der CCS aufgehoben. Es sei beruhigend zu wissen, dass man im Falle eines Falles mit dem Thema nicht allein ist und auf die gebündelte Erfahrung eines Expertenteams zurückgreifen kann.

„Im Laufe der Zeit haben die Anfragen zugenommen. Denn sowohl bei unseren Beschäftigten als auch bei unseren Kunden hat sich das Bewusstsein für das Thema immer mehr entwickelt, sodass der Datenschutz in den täglichen Abläufen immer präsenter wird. Hierdurch ist der Bedarf nach Schulung und Sensibilisierung unserer Beschäftigten stetig gestiegen, was angesichts unserer Unternehmensgröße eine echte Herausforderung ist. Auch hierfür hat die CCS die passende und zeitgemäße Lösung parat: ein modernes E-Learning-Angebot.“

E-Learning als moderne Lernplattform statt Präsenzschulungen

Die CCS ist mit einem E-Learning-Tool in das Jahr 2020 gestartet, um die Sensibilisierung der Beschäftigten für das Thema Datenschutz weiter zu fördern und gleichzeitig die erforderlichen Schulungen noch flexibler und abwechslungsreicher zu gestalten. In die Lernmethode der Zukunft ist die Kompetenz aus den Bereichen Datenschutz, Compliance und Geldwäscheprävention eingeflossen.

Damit können Unternehmen die Verpflichtung, ihre Beschäftigten für unterschiedliche regulatorische Themen zu sensibilisieren und zu schulen, wesentlich einfacher erfüllen. Gerade bei großen Unternehmen, wie der Beresa Gruppe, gestaltet es sich teilweise schwierig, alle Beschäftigten gleichzeitig zu erreichen.

Vorteil: Flexible Zeiteinteilung

Mit dem E-Learning sind Terminvorgaben nicht mehr erforderlich, denn die Beschäftigten sind in ihrer Zeiteinteilung flexibel, sie können lernen, wann und wo sie möchten –  auch von unterwegs mit mobilen Endgeräten. Nach bestandenem Test wird ein personalisiertes Teilnahmezertifikat zur Dokumentation ausgegeben, wobei ein beliebig häufiges Wiederholen des Lernstoffs möglich ist. Damit ist zugleich auch ein Lernen entsprechend dem eigenem Lerntempo möglich.

Gleichzeitig können gerade bei größeren Entfernungen oder auch mehreren Standorten Zeit und Kosten eingespart werden, sodass das E-Learning bei allen Vorteilen zusätzlich eine kostengünstige Alternative zu Präsenzschulungen darstellt. Dank aller positiven Aspekte konnte die Beresa Gruppe als Pilotkunde für das E-Learning gewonnen werden. Dieses soll die in den letzten Jahren durchgeführten Präsenzschulungen ergänzen oder auch ganz ersetzen.

"Das E-Learning gehört in der heutigen Informationsgesellschaft einfach dazu."

Jürgen Ruppert, Beresa GmbH & Co. KG, Datenschutzkoordinator und Revisor

Innovative Lernumgebung steigert Motivation

„Wir haben großes Vertrauen in die Kompetenz der CCS. Die zeitgemäße Benutzeroberfläche, die Benutzerfreundlichkeit und die intuitive Bedienung des E-Learnings haben uns überzeugt. Gerade die Flexibilität bei der zeitlichen Einteilung ist für uns von großem Vorteil, da wir so vermeiden, dass zahlreiche Arbeitsplätze über längere Zeit unbesetzt bleiben müssen. Wir vertrauen zugleich auf die Steigerung der Motivation unserer Mitarbeiter durch die innovative Lernumgebung. Und wenn doch Fragen bleiben, ist unser externer Datenschutzbeauftragter immer erreichbar.

Genauso wie bei unseren Produkten brauchen wir auch bei den internen Abläufen Innovationen, und das E-Learning gehört in der heutigen Informationsgesellschaft einfach dazu.“, so der Datenschutzkoordinator und Revisor Jürgen Ruppert.

Die Einführung des E-Learning-Angebots ist die logische Reaktion auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts. Bei immer schärferen regulatorischen Anforderungen und immer weniger Zeit für den Einzelnen, sich damit zu beschäftigen, ist dies die Lernmethode der Zukunft.

Wir beraten Sie gerne

Kundenerfolg: Beresa | Verband der Vereine Creditreform e.V.

Anfahrt

Creditreform Buxtehude
Hauptstr. 20
D-21614 Buxtehude

Route planen
Kundenerfolg: Beresa | Verband der Vereine Creditreform e.V.

Servicezeiten

Tel +49 (0) 4161 - 86595 - 55
Mo. bis Do.: 08.00 - 17.00
Fr.: 08.00 - 16.00

Mehr Infos