Fachbeiträge & Neuigkeiten

Fachbeiträge & Neuigkeiten

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

Schuldneratlas Saarland 2021

Creditreform erhebt zum 19. Mal die Verschuldungssituation in Deutschland.

Überschuldungs-Paradoxon: Historischer Tiefstand trotz Corona

Creditreform erhebt zum 19. Mal die Verschuldungssituation in Deutschland. Überschuldung liegt vor, wenn ein volljähriger Schuldner die Summe seiner fälligen Zahlungsverbindlichkeiten nicht in absehbarer Zeit begleichen kann und ihm zur Rechnung seines Lebensunterhalts weder Vermögen noch Kreditmöglichkeiten zur Verfügung stehen. In diesem Jahr stellt Creditreform einen historischen Tiefstand trotz Corona fest. Fastjeder elfte Bürger ist aktuell überschuldet (8,86%, Vj. 9,87%), dies ist ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr. Die Andauernde Pandemiesituation, Stützung der Wirtschaft durch Coronahilfen, Aussetzung der Insolvenzantragspflicht im ersten Quartal, steigende Energiekosten und gestörte Lieferketten sowie anziehende Inflation sorgen dabei jedoch weiterhin für unsichere, wirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Die Überschuldungssituation ist im Saarland weiterhin über Bundesdurchschnitt

 

Die Überschuldungsquote für das Saarland sinkt auf 10,43% (87.716 Personen), bundesweit sank die Schuldnerquote auf 8,86%. Im Deutschland-Vergleich liegt das Saarland stabil im unteren Drittel – der Rückstand zum Ende des mittleren Drittels ist nahezu konstant. Im Stadtgebiet Saarbrücken und Neunkirchen geht die Überschuldungsquote spürbar zurück; die übrigen Landkreise zeigen eine geringere oder annähernd gleiche Quote, wie der Bundesdurchschnitt. Die Überschuldungssituation bleibt im Saarland weiterhin angespannt mit hoher Unsicherheit.