Pressemeldungen, Fachbeiträge & Neuigkeiten

Pressemeldungen, Fachbeiträge & Neuigkeiten

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

Creditreform Magazin

CrefoPay: Favorisierte Bezahllösung für Webshops

Green Solutions Software begleitet Gartenbau-Unternehmen und -Händler beim Schritt in Richtung E-Commerce und Online-Direktvertrieb. CrefoPay ist als favorisierte Bezahllösung mit dabei.

Bad Zwischenahn kann sich mit Fug und Recht „Hauptstadt“ nennen. Nicht im politischen, wohl aber im botanischen Sinn. Die Gemeinde im Landkreis Ammerland mit ihren knapp 30.000 Einwohnern gilt als grüner Hotspot in Niedersachsen, wenn nicht sogar in ganz Deutschland. Als „Hauptstadt der Bäume“ war der Ort vor Jahren Schauplatz einer Landesgartenschau und wer in der Gegend unterwegs ist, trifft vor allem auf ein Gewerbe: Baumschulen. Ihnen bietet das küstennahe Klima beste Voraussetzungen. Denn viel Feuchtigkeit und milde Winter lassen Bäume prächtig wachsen.

Für jemanden, der in Bad Zwischenahn lebt und sich selbstständig machen möchte, liegt es somit nahe, über eine Gründung in der grünen Branche nachzudenken. Das war bei Alexander Kelm nicht anders. Nur wollte er nach seinem Master in Innovationsmanagement kein Gartencenter und auch keine Baumschule eröffnen. Seine Geschäftsidee lautete: die Gartenbau-Branche in die digitale Welt begleiten. 2011 legte er mit seinem Startup Green Solutions Software GmbH los. Vier Jahre und etliche Jungunternehmer-Fehler später, nahm das Geschäft mit etwas Verspätung schließlich Fahrt auf. „Heute sind wir als Anbieter maßgeschneiderter E-Commerce-Lösungen für alle in der grünen Branche tätigen Unternehmen gut etabliert“, sagt Kelm. Zusammen mit seinem Mit-Geschäftsführer Joachim de Vries hält er alle Anteile an Green Solutions Software. Ob Fotos, Videos, Content oder Softwarelösungen – insgesamt 65 Mitarbeiter produzieren im firmeneigenen Studio professionelle Inhalte für Baumschulen, Anbieter von Erde und Dünger, Züchter, Floristen, Gärtnereien, Baumärkte oder auch für Einkaufsverbände. Vor allem aber bieten sie eine Omni-Channel-Lösung, die es ihren Kunden möglich macht, eine individuelle Digitalisierungsstrategie umzusetzen. „So können Gartenbau-Unternehmen einfach und schnell auf allen relevanten Kanälen vertreten sein“, sagt Kelm.

Verlängerte Ladentheke

Allen, die ihren Webshop zur verlängerten Ladentheke machen wollen, bietet Green Solutions Software ein Modul namens Dropshipping. Dabei integriert ein Webshop-Betreiber Artikel aus dem Sortiment eines Lieferanten in seinen Shop. Aufträge werden an den Lieferanten weitergeleitet. Der übernimmt dann im Namen des Webshop-Betreibers die gesamte Abwicklung.


„Viele Kunden favorisieren Zahlungsarten wie Rechnung oder Lastschrift - was eine zuverlässige Bonitätsprüfung notwendig macht.“
Alexander Kelm, Green Solutions Software


Bei der Integration einer Bezahllösung für Green Solutions Software standen Alexander Kelm und sein Team vor einer besonderen Herausforderung. „Zur Zielgruppe unserer Kunden gehören überproportional viele ältere Menschen. Und die favorisieren häufig klassische Zahlungsarten wie Rechnung und Lastschrift – was für deren Anbieter eine schnelle und zuverlässige Bonitätsprüfung notwendig macht“, erläutert der Geschäftsführer. Nach verschiedenen Tests landete Green Solutions Software bei CrefoPay, der Bezahllösung von Creditreform. Ausschlaggebend dafür waren insbesondere zwei Aspekte. Zum einen der bereits bestehende gute Kontakt und die Beratung von Creditreform Oldenburg: „Dort besitzen wir einen persönlichen Ansprechpartner. Das gibt uns Sicherheit. Wir können verlässlich planen“, sagt Kelm. Zum anderen schätzt er den individuellen Ansatz von CrefoPay. „Für jeden Händler lassen sich Risikoeinstellungen und Bonitätsvorgaben detailliert einstellen. So besteht vollständige Transparenz über die jeweiligen Parameter und Kriterien, die das Angebot des Rechnungskaufs für Endkunden steuern.“

Erfahrungen sammeln

Green Solutions Software ist zudem selbst Anwender von CrefoPay. Seit kurzem betreibt das ­Unternehmen eine eigene Dropshipping-Plattform, auf der es zahlreiche Lieferanten einbindet. Aktuell sieht Kelm in dem Projekt namens Florado einen Test, „mit dem wir Praxiserfahrungen mit unserem System sammeln möchten. Diese wollen wir nutzen, um unsere Module weiter zu verbessern und erworbene Kenntnisse an unsere Kunden weiterzugeben.“ Für Daniel Blasberg, Produktmanager E-Commerce bei Creditreform, ist Green Solutions Software gleich aus mehreren Gründen ein interessanter Geschäftspartner: „Die grüne Branche steht bei der Übertragung ihres Geschäftsmodells in die digitale Welt erst am Anfang. Wir sind mit Green Solutions Software mit dabei und profitieren von der Multiplikatorfunktion des Unternehmens.“

2020 verspricht für alle, die im Gartenbau tätig sind, ein besonderes Jahr zu werden. Die grüne Branche profitiert als einer der wenigen Wirtschaftszweige von den mit der Corona-Pandemie verbundenen Herausforderungen. Viele Gartenbesitzer und Balkonliebhaber nutzen die Zeit, die sie nun mehr zu Hause verbringen, für Investitionen und Verschönerungen. Nach Zahlen des BHB Handelsverband Heimwerken Bauen Garten verbuchten die Handelsbetriebe der DIY- und Gartenbranche in Deutschland im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von 15,6 Prozent. In den Jahren zuvor bewegten sich die Erlöse stets nahezu auf dem gleichen Niveau.


Quelle: Magazin "Creditreform"
Text: Stefan Weber