Pressemeldungen, Fachbeiträge & Neuigkeiten

Pressemeldungen, Fachbeiträge & Neuigkeiten

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

Creditreform Oldenburg

PSD2 – Was ändert sich im Zahlungsverkehr?

Eigentlich sollte die Zweite Europäische Zahlungsdienstrichtlinie, die PSD2, am 14. September starten. Aber die Einführung der neuen Regeln für das Bezahlen im Internet wird verschoben.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gewährt Aufschub. Für das Online-Banking gelten die neuen Regeln zum geplanten Stichtag. Für Kreditkartenzahlungen im Internet werde die BaFin „vorübergehend“ nicht auf die starke Kundenauthentifizierung bestehen. Damit hat der Handel nun etwas länger Zeit – sollte sich aber nicht auf diesem Zugeständnis ausruhen. Der Handel zögert, denn er befürchtet, dass die nun erforderliche starke Authentifizierung durch zwei verschiedenartige Faktoren einen Conversion-Rückgang verursachen könne. Dem gegenüber steht die Sicherheit des Zahlungsverkehrs. Wir möchten Sie über einige Fakten zu PSD2 und den zu erwartenden Änderungen im Zahlungsverkehr informieren.

Bald Pflicht: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Für den Kunden ist dies die auffälligste Veränderung im Zahlungsverkehr: Zwei von drei Authentifizierungsmerkmalen müssen erfüllt sein, damit eine Transaktion durchgeführt werden kann. Dies sind Wissen (bspw. Passwort oder PIN), Besitz (bspw. Mobiltelefon oder Karte) und Inhärenz (körperlich, bspw. Fingerabdruck).

Ausnahmen von der Regel

Kontaktlose Bezahlungen wurden eingeführt, um den Zahlungsverkehr zu beschleunigen. Doch erfüllen diese nicht die Anforderungen an eine starke Authentifizierung. Doch zumindest einige Einsätze ohne PIN bleiben möglich (etwa 5 aufeinanderfolgend oder bis zu einem Gesamtbetrag von 150 EUR). Zahlungen per Mobiltelefon erfüllen die Anforderungen jedoch bereits.

Kontoinformationsdienste

PSD2 regelt neben dem Zahlungsverkehr auch den Umgang mit Kontoinformationen. Zertifizierten Drittanbietern muss grundsätzlich eine Schnittstelle für strukturierte Kontodaten zur Verfügung gestellt werden. Das ermöglicht neue, kontobezogene Dienstleistungen, sofern der Kunde diesen ausdrücklich den Zugriff gewährt.

Creditreform und PSD2

CrefoPayment ist der Payment Service Provider in der Creditreform-Gruppe und CrefoPay die Zahlungslösung für den stationären Handel, den Online-Handel sowie mit Pay-per-Link für alle Unternehmen, die ihren Kunden Online-Zahlungen ermöglichen wollen (bspw. Service-Dienstleister). Mit CrefoPay sind Sie bereits in allen Kanälen bestens gerüstet für die Umsetzung von PSD2.