Optimal vorbereitet: So gelingt das Kreditgespräch

Optimal vorbereitet: So gelingt das Kreditgespräch

Egal, ob Ihr Unternehmen wegen der Corona-Krise in Schieflage geraten ist oder eine geplante Investition ansteht: Wer gut vorbereitet in das Bankgespräch geht, erhöht seine Chancen auf einen Kredit.

7 Strategien für ein gutes Finanzierungsgespräch

Vom Existenzgründer bis zum langjährigen Unternehmer – Finanzierungsbedarf kann es aus den unterschiedlichsten Gründen geben. Bevor der Kredit beantragt werden kann, steht ein Kreditgespräch bei einer Bank Ihrer Wahl an. Dieses führen Sie mit einem Bankberater. Hier geht es vor allem darum, wie hoch Ihr Kredit sein soll und wie die Rahmenbedingungen der Finanzierung aussehen. Im Fokus steht natürlich auch Ihre eigene finanzielle und unternehmerische Situation, denn sie ist die Grundvoraussetzung dafür, ob Sie den Kredit zurückzahlen können. Wer von seiner Bank Geld leihen möchte, kann einiges dafür tun, damit der Prozess der Kreditvergabe schnell und reibungslos abläuft. Wir verraten Ihnen 7 Strategien, die es Ihnen erleichtern, Ihr Finanzierungsvorhaben in die Tat umzusetzen. In einer Checkliste erfahren Sie, auf welche Unterlagen es dabei ankommt.

Strategie 1: Den richtigen Zeitpunkt wählen

Vor allem für Corona-Geschädigte sowie Unternehmen in einer anderen Notlage gilt: So schnell wie möglich handeln und einen Termin für das Kreditgespräch vereinbaren – am besten noch bevor Sie in allzu große Bedrängnis geraten. So verschaffen Sie sich einen Handlungsspielraum und sind in der Lage, souverän und angstfrei aufzutreten. Für alle Kreditnehmer, aber vor allem für Existenzgründer gilt der Tipp: Vereinbaren Sie den Termin erst, wenn Sie richtig vorbereitet sind und sich ausreichend Gedanken über Ihren Finanzierungsbedarf sowie die gewünschten Rückzahlungsmodalitäten gemacht haben. Außerdem sollten Sie alle erforderlichen Unterlagen parat haben.

Gut zu wissen: Gerade in der aktuellen Situation kann es eine gewisse Wartezeit auf Beratungstermine geben. Außerdem behält sich die Bank vor, Ihre Kreditwürdigkeit eingehend zu überprüfen – auch dies kann zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen.

Strategie 2: Überzeugend auftreten

Sie sollten in der Lage sein, Ihr Anliegen im Kreditgespräch klar und deutlich darzulegen und mit Zahlen und Fakten zu untermauern. Auch in einer schwierigen finanziellen Situation ist es wichtig, nicht die Fassung zu verlieren, sondern dem Bankberater zu vermitteln, dass Sie ein souveräner und verlässlicher Partner mit Knowhow und unternehmerischen Fähigkeiten sind. Zeigen Sie, dass Sie gut vorbereitet sind: Machen Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken, welche Fragen und Widerstände auf Sie zukommen können und überlegen Sie sich genau, wie Sie hier Stellung beziehen und Bedenken entkräften können.

Strategie 3: Fachleute ins Boot holen

Haben Sie einen Steuer- oder Unternehmensberater, dem Sie vertrauen? Diese Berater können Ihnen auch bei der Vorbereitung auf das Bankgespräch helfen oder Ihnen sogar beim Gespräch zur Seite stehen. Etwa, indem sie den benötigten Liquiditätsbedarf ermitteln oder die geforderten Unterlagen zusammenstellen. Verlassen Sie sich hier aber nicht alleine auf das Wissen von Fachleuten, sondern bereiten Sie sich selbst umfassend vor. Nur so wecken Sie Vertrauen in Ihre Kompetenz und Ihre Rückzahlungsfähigkeiten. Denn der Ansprechpartner für die Bank sind und bleiben letztlich ganz alleine Sie als Kreditnehmer.

Strategie 4: Eingehend informieren

Zur Vorbereitung auf das Kreditgespräch sollten Sie sich nicht nur einen Überblick über die aktuellen Zinssätze verschaffen, sondern sich auch nach Förderprogrammen umschauen. Das gilt ganz besonders für Unternehmen, die aktuell von der Corona-Krise betroffen sind. Hier hat die Bundesregierung Hilfsprogramme aufgelegt, um angeschlagenen Unternehmen eine Perspektive zu bieten.  

Checkliste: Unterlagen parat haben

Es ist wichtig, dass Sie im Gespräch nicht nur von Ihrem Finanzierungsvorhaben oder Ihrem Kreditbedarf berichten, sondern dies auch mit konkreten Beispielen und gut strukturierten Unterlagen belegen können. Je nachdem, ob Sie einen Kredit als Unternehmensgründer oder als bereits bestehendes Unternehmen benötigen, können unterschiedliche Dokumente erforderlich sein. Welche das in Ihrem konkreten Fall genau sind und ob Sie diese im Original oder in Kopie benötigen, können Sie schon bei der Terminvereinbarung erfragen.

Wichtige Unterlagen, die Sie voraussichtlich für das Finanzierungsgespräch bereithalten sollten:

Strategie 5: Gute Bonität belegen

Die Bonität eines Unternehmens gibt Auskunft darüber wie kreditwürdig es ist. Der Bonitätsindex ist ein Prognosewert, mit dem die Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens ermittelt werden kann. Er basiert auf verschiedenen Kriterien – etwa Eigenkapital oder bisheriges Zahlungsverhalten. Je schlechter die Bonität bewertet wird, desto geringer die Chance auf einen Kredit. Darum ist es besonders empfehlenswert, dass Sie Ihre eigene Bonität im Blick haben und auch wissen, wie Sie Ihren Bonitätsindex verbessern  können. Wenn Sie einen Hilfskredit aufgrund der Corona-Krise beantragen möchten: Belegen Sie, wie sich die Situation Ihres Unternehmens vor der Pandemie darstellte und wie sich die aktuelle Lage auf Ihr Geschäft ausgewirkt hat. Seien Sie vorbereitet und nutzen Sie die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Bonitätsnachweis für 2019  ausstellen zu lassen.  So können Sie konkret belegen, wie es vor der Krise um Ihr Geschäft bestellt war.

Strategie 6: Offen sein

Wichtig ist, dass Sie Ihre finanzielle Situation im Kreditgespräch vollkommen ehrlich darstellen und eventuelle Probleme offenlegen. Zeigen Sie genau auf, warum die geplanten Investitionen wichtig sind und welche Potenziale sie Ihrem Unternehmen eröffnen. Wer Corona-Hilfen benötigt, sollte im Hinterkopf haben, dass für Unternehmen, die schon vor der Pandemie finanzielle Schwierigkeiten hatten, die Chancen auf finanzielle Hilfen geringer sind. Gehen Sie dennoch offensiv in das Finanzierungsgespräch. Legen Sie einen Plan vor, der zeigt, mit welchen Umsatzeinbußen Sie in den nächsten Wochen und Monaten kalkulieren müssen und wie hoch Ihr Finanzbedarf ist. Beschönigen nützt hier wenig. Zeigen Sie lieber, dass Sie rückzahlungswillig und auch -fähig sind und was Sie schon alles unternommen haben, um liquide zu bleiben. Beispielsweise durch Kostenreduzierung, Stundung von Mieten oder Steuern sowie Kurzarbeit. Können Sie geplante Investitionen auf Eis legen, Eigenbeiträge aufbringen oder Sicherheiten geben?

Strategie 7: Nicht aufgeben

Wird der Kredit trotz guter Vorbereitung abgelehnt, geben Sie nicht gleich auf, sondern hinterfragen Sie, warum Ihr Vorhaben zur Finanzierung gescheitert ist. Vielleicht gibt es Möglichkeiten nachzubessern, Ihr Konzept noch einmal anzupassen, eine Bürgschaft zu bekommen, mit einer anderen Bank Verhandlungen aufzunehmen oder den Kredit auf mehrere Kredite bei unterschiedlichen Kreditinstituten zu verteilen.


Das könnte Sie auch interessieren

corona-krise_950x503.png

Corona-Krise: Tipps für Unternehmer

Die Folgen der COVID-19-Pandemie: In unseren 7 Tipps erfahren Sie, welche Erleichterungen und staatlichen Hilfen es für Unternehmer gibt und wann Sie diese in Anspruch nehmen können. (Stand:16.04.2020)

Zum Artikel
bonitaetsindex_905x503.png

Wie Sie Ihren Bonitätsindex verbessern

Wenn Sie Ihre eigene Bonitätsbewertung kennen, dann wissen Sie, auf welcher Grundlage Ihre Geschäftspartner Ihr Ausfallrisiko einschätzen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihren Bonitätsindex verbessern.

Zum Artikel
Webinare-950x503.png

#stayathome: Zeit für Online-Weiterbildung

Weiterbildung in Zeiten von Corona – mit Webinaren ist das auch jetzt kein Problem. Wie Sie sich und Ihre Mitarbeiter auf dem Laufenden halten und sogar weiter schulen können, erfahren Sie hier.

Zum Artikel