Insolvenzen in Deutschland

Die Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen gehen weiter zurück. Eine Entwicklung, die seit den Jahren der Finanzkrise 2008/2009 anhält. Aber nur, wenn die bisherigen Zinsen und die gute Konjunktur erhalten bleiben, lassen sich diese Zahlen fortschreiben. mehr...

Welche Folgen hätten eine Erhöhung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB) und folglich ein Anstieg der Fremdkapitalzinsen für die traditionell fremdfinanzierte deutsche Wirtschaft? mehr...

Gehen uns die Insolvenzen aus? Im 1. Halbjahr 2017 sind sowohl Unternehmens- als auch Verbraucherinsolvenzen rückläufig: Getroffen hat es gleichwohl 10.300 Unternehmen und 36.300 Verbraucher, ein Rückgang von 5,9 bzw. 7,5 Prozent gegenüber dem 1. Halbjahr 2016. mehr...

Ihre Ansprechpartner

Das Team der Creditreform Wirtschaftsforschung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung:

Tel.: 0 21 31 / 109-171
analysen@creditreform.de 

Vermeiden Sie unnötige Risiken und behalten Sie Privatpersonen- und Unternehmensinsolvenzen durch Wirtschaftsinformationen und Bonitätsprüfungen im Blick: Creditreform InsolvenzMonitor.

© 2017 Verband der Vereine Creditreform e.V.

Sollte dieses Formular nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt